Mammut Whey Protein – Unser Test und Erfahrungen zur neuen Version (Nextlevel)

Artgerechte Ernährung und Leben nach dem Vorbild der Vorfahren ist im Trend. Bedeutet: Erst das Mammut jagen und dann hinterher mit dem gejagten Mammutfleisch die Gainz sichern. Da heutzutage das Jagen einen Mammuts allerdings schwer ist, muss hier das Fitnessstudio als Jagdalternative herhalten und nach der erfolgreichen Jagd gibt es dann eben kein Mammutfleisch sondern…. Mammut Whey Protein. Daher bei uns im Test: Die neue und geupdatete Version des Mammut Whey von Mammut Nutrition.

Vorab Infos zum Mammut Whey Protein von Mammut Nutrition

Bei Mammut Nutrition handelt es sich um die low-budget Marke von der bekannten Bodybuilding Marke Best Body Nutrition (BBN). Das Whey Protein von Mammut gehört dabei auch zu den Proteinpulvern, die häufiger in Drogeriemärkten zu finden sind und deshalb auch der breiteren Masse ein Begriff sind. Vielleicht hat auch diese Tatsache (und damit ein wenig das Klischee einer Drogeriemarke) ein wenig dazu beigetragen, dass das Mammut Whey Protein in der Vergangenheit in der Fitnessszene nicht immer den besten Ruf genossen hat, was aber vor allem wohl an der Verwendung von Glycin gelegen hat, womit Hersteller früher gerne mal die Proteinbilanz ihrer Pulver aufgebessert haben. Zumindest gab es für Mammut Nutrition genug Anlass, die Mammut Reihe komplett zu rebranden und mit einem neuen Design auszustatten und auch sonst zu überarbeiten.

Angebot
Mammut Nutrition Whey Protein Chocolate, 1000 g
  • Proteingehalt von 27 g pro Portion
  • zum Aufbau und Erhalt von Muskeln
  • perfekte Löslichkeit in Wasser oder Milch

 Die Verpackung des Mammut Whey Protein

Das Mammut Whey Protein könnt ihr in 12 verschiedenen Sorten kaufen, die allesamt im 1000g-Zipbeutel geliefert werden.

Das Rebranding hat Mammut auch optisch gut getan, auch wenn das Grundlayout gleich geblieben ist und hier die Verbesserung eher im geringeren Bereich ist. Die Beutel sind zwar immer noch “schlicht” in schwarz-weiß gehalten, trotzdem aber stylisch, denn die weiße Schrift auf schwarzem Grund, das weiße Mammutwasserzeichen sowie das große Marken-”M” mit den Mammutzähnen machen optisch was daher. Das neue Beuteldesign macht einen deutlich wertigeren Eindruck und ist gelungen.

Ansonsten auch hier das gewohnte Bild für einen Proteinzipbeutel. Auf der Rückseite gibt es Informationen zu den Inhaltsstoffen und Nährwerten sowie ein vollständiges Aminogramm, was gerade im Fall des sehr positiv ist und genauer betrachtet wurde.

Die Verpackung des Mammut Whey Protein
Das neue und gelungene Verpackungsdesign des Mammut Whey Protein #NEXTLEVEL


Die Inhaltsstoffe des Mammut Whey Protein

Hier hat sich beim Mammut Whey Protein im Vergleich zum Vorgänger das meiste getan. Die Proteinquelle ist immer noch hochwertiges Molkenproteinkonzentrat, allerdings verzichtet der Hersteller nun auf die Zugabe von zusätzlichem Glycin. Diese Aminosäure ist im Einkauf sehr günstig und “pusht” die Eiweißmenge, die auf dem Label deklariert werden kann, nach oben. Daher sollten man vor dem Kauf eines Proteinpulvers durchaus einen Blick auf die Zutatenliste und das Aminogramm werfen (das bei der neuen Version des Mammut Wheys jetzt auch dem eines “reinen” Konzentrates gleicht). Ebenfalls ausgemistet hat Mammut bei der Anzahl der sonstigen Zutaten, hier insbesondere bei der Zahl der verwendeten Süßstoffe, die sich von vier auf 1-2 (Sucralose + X) reduziert hat. Und auch ansonsten wurde etwas ausgemistet, sodass das neue Mammut Whey Protein neben dem Molkenproteinkonzentrat und der Sucralose (+X) noch Aromen und Emulgatoren sowie vereinzelt entöltes Kakaopulver oder Farbstoffe.

Mammut Whey Protein Inhaltsstoffe
Auch wenn es hochwertigere Proteine gibt, hat es sich Mammut zu Herzen genommen und das Design, sowie auch die Inhaltsstoffe komplett zum positiven ĂĽberarbeitet.


Die Nährwerte des Whey Proteins von Mammut Nutrition

Die neue Mammut Whey Formel bringt es pro 100g Pulver auf einen Proteingehalt von ca 71% zu dem sich noch 5% Fett und die ziemlich hohe Menge von über 10% Kohlenhydraten, nahezu alle davon aus Zucker, gesellen. Personen mit einer Laktoseunverträglichkeit sollten also lieber einen großen Bogen machen.

Positiv herauszustellen ist, dass die neue Form des Mammut Whey ein “normales” Aminogramm aufweist und ohne Zugabe von einzelnen Aminos auskommt und die Nährwerte gegenüber dem Vorgänger verbessert sind. Allerdings sind die Nährwerte insgesamt immer noch eher schlecht für ein Konzentrat und der Konkurrenz unterlegen.
Durchschnittliche Nährwertepro 100 gpro Portion (25g) in 300ml Milch (1,5%)
Energy1603 kJ (382 kcal)996 kJ (236 kcal)
Fett5,2 g6,1 g
– davon gesättigte Fettsäuren3,8 g3,7 g
Kohlenhydrate11,8 g17,4 g
– davon Zucker9,3 g16,7 g
EiweiĂź71,5 g27,9 g
Salz1,1 g0,67 g


Aminosäurenbilanz für Geschmack Vanille

Aminosäurenpro 100 g
L-Alanin4,54 g
L-Arginin**2,48 g
L-Asparaginsäure10,32 g
L-Cystein**1,65 g
L-Glutaminsäure18,34 g
L-Glycin1,79 g
L-Histidin**1,93 g
L-Isoleucin*6,60 g
L-Leucin*10,32 g
L-Lysin*8,39 g
L-Methionin*1,51 g
L-Phenylalanin*3,16 g
L-Prolin6,05 g
L-Serin4,81 g
L-Threonin*7,02 g
L-Tryptophan*2,34 g
L-Tyrosin**2,89 g
L-Valin*5,78 g

Der Geschmackstest des Mammut Whey Protein

Neben den Werten zählt bei einem Wheyprotein, gerade wenn es kein Hydrolysat oder Isolat ist, der Geschmack zu den wichtigsten Kaufargumenten und spielt oftmals die entscheidene Rolle bei der Auswahl. Wir haben das Mammut Whey Protein sowohl in Wasser als auch in Milch gemischt und dem Geschmackstest unterzogen.
 Mammut Whey Protein Geschmack
Auch der Geschmack in Milch, sowie in Wasser kann sich sehen, bzw. schmecken lassen!

Die Löslichkeit und der Geschmack Chocolate Cream

Bei der Löslichkeit gibt es weder bei der Anwendung in Milch noch in Wasser etwas zu beanstanden. Das Pulver löst sich vollständig auf und man erhält einen “typischen” Whey-Shake ohne Verdickungsmittel: Sprich, weder zu dünnflüssig oder wässrig wie ein Isolat, noch so lecker vollmundig wie Caseine, MKP’s oder Konzentrate mit Verdickungsmittel.

Der Geschmack in Wasser

Schokolade:

Der Geschmack des Mammut Whey Proteins war, insbesondere für die Tatsache, dass es sich hier um ein Low-Budget-Protein handelt, bereits überraschend lecker. Die Sorte Schokolade schmeckt sehr ähnlich, wie Kakaodrinks, die man aus Grundschule und Co kennt, mit dem einzigen Unterschied, dass sie eher kakaoig schmeckt und nicht so süß wie die überzuckerten Kakaodrinks oder auch die sehr süße Vorgängerversion. In Wasser fehlt dem Mammut Whey lediglich noch die Konsistenz und der gewisse Kick bzw. ein Hauch intensität, wobei der Geschmack intensiv genug ausfällt. Hier muss Mammut sich nicht verstecken.

Der Geschmack in Milch

Schokolade:

Der Geschmack und auch die Konsistenz in Milchsindin der Regel immer besser als bei der Verwendung von Wasser.Dieser Fakt macht sich beim Mammut Whey ebenfalls gut bemerkbar, weshalb es wenig verwundert, dass Mammut hier ausdrücklich die Zubereitung in Milch empfiehlt. Die Konsistenz wird cremiger und der Geschmack noch etwas intensiver. Jetzt hat man einen wirklich leckeren Kakaodrink (der am besten die Zuckerbomben an den Schulen ersetzen sollte).  


Fazit zum Test vom Mammut Whey Protein

Zu aller erst einmal ein Lob an Mammut Nutrition, die sich anscheinend die Kritiken der Vergangenheit zu Herzen genommen haben und ihrem Produkt sowohl ein neues Design als auch eine neue Formel verpasst haben, die allesamt eine Verbesserung zum Vorgänger sind. Und auch in Punkto Geschmack und Löslichkeit machte das Mammut Whey Protein ein gutes Bild und muss sich nicht verstecken. Allerdings sind die Nährwerte im Vergleich zur Konkurrenz etwas schlechter und in Anbetracht dessen auch der Preis von 17,49€/kg recht hoch. Aber um mal schnell bei Kaufland, Müller oder Rossmann einen Beutel mitzunehmen reicht es allemal:) Trotzdem gilt es auch einmal lobend zu erwähnen, dass sich das Mammut Whey Protein durch das Neudesign in allen Punkten verbessern konnte.

Alternativen fĂĽr das Mammut Whey Protein wären: Das ESN Desinger Whey – Preis etwa 17,99 Euro pro 1 Kg Beutel bei Amazon, oder das Yum Yum Whey von Rocka Nutrition – Der Preis ist mit 23,99 Euro fĂĽr 750 Gramm sehr hoch, aber vom Geschmack eines der besten Proteine am Markt.

Angebot
Mammut Nutrition Whey Protein Chocolate, 1000 g
  • Proteingehalt von 27 g pro Portion
  • zum Aufbau und Erhalt von Muskeln
  • perfekte Löslichkeit in Wasser oder Milch

 


PRO

  • Hochwertige Proteinquelle
  • Gute Löslichkeit
  • Verbesserung durch Neudesign
  • Leckerer Geschmack, nicht zu sĂĽĂź

KONTRA

  • Geringer Proteingehalt
  • recht hoher Kohlenhydrat- und Zuckeranteil

Hat dir unser Beitrag gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

Sebastian

Sebastian ist seit mehr als 20 Jahren leidenschaftlicher Sportler. Er beschäftig sich im allgemeinen mit Training, Trainingslehre aber auch gesunder Ernährung und Supplementen. Unser Experte für Nahrungsergänzungen & Medizin

weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back to top button
Close