Appetithemmer – Wissenswertes und Erfahrungen

Jeder Mensch der schon mal eine Diät gemacht hat oder mit dem einen oder anderen Pfund zu viel auf der Hüfte kämpft (und davon sind bestimmt nicht nur Frauen betroffen), hat mit Sicherheit schon einmal über die Einnahme eines Appetitzüglers beziehungsweise eines Appetithemmers nachgedacht.

Es klingt ja auch traumhaft einfach. Einfach eine Tablette oder Kapsel nehmen, schon ist der Heißhunger verschwunden und man verspürt weniger Appetit. Doch wie fast alles aus der Diätindustrie sind auch Appetithemmer mit Vorsicht zu genießen.

» hier findet Ihr eine Übersicht der beliebtesten Appetithemmer

Appetithemmer – Wirkung?

Appetitzügler, die in der Fachsprache auch Anorektika genannt werden, beeinflussen das Hungerempfinden im Gehirn, genauer gesagt im Hypothalamus. Nach der Einnahme hat man weniger Hunger (sprich Appetit). Dadurch soll die Einnahme unnötiger Kalorien vermieden werden. Auch der Heißhunger auf Süßes (oder bei manchen Menschen fettiges und salziges) der oft im Rahmen einer Diät auftritt, soll damit im Zaum gehalten werden.

Wissen sollte man aber auch, dass bei den meisten Appetithemmern – gerade bei den pflanzlichen Kapseln die angegebenen Wirkungen nicht offiziell bestätigt sind. Oftmals werden die Naturmittel bereits seit Jahrhunderten in ihren Ursprungsländern traditionell eingenommen. Es gibt aber auch natürliche Nahrungsergänzungen, die tatsächlich auch einen erwiesenen positiven Effekt auf das Hungergefühl haben können, wenn sie zum Beispiel viele gute Ballaststoffe enthalten.

Appetithemmer

Inhaltsstoffe und welche Arten von Appetitzüglern es gibt

Grundsätzlich sollte man zwischen zwei beziehungsweise drei Arten von Appetithemmern unterscheiden.

Da gibt es einmal die „natürlichen“ Appetithemmer, wie sie zum Teil auch Online, in der Apotheke oder in der Drogerie erhältlich sind (zum Beispiel von Bionorm oder von Green Nutrition). Diese Kapseln oder Tabletten sollen rein natürliche Inhaltsstoffe wie Guarana oder Konjak-Extrakt enthalten, die im Magen aufquellen und so für ein Sättigungsgefühl sorgen. Relativ neu sind Kapseln, die Garcinia Cambogia enthalten zum Beispiel.

Dann gibt es die tatsächlich natürlichen Appetithemmer, die in verschiedenen Nahrungsmitteln vorkommen.

Spinat zum Beispiel enthält Thylakoide die verlangsamend auf die Verdauung wirken sollen. Dadurch sollen im Hypothalamus bestimmte Hormone beziehungsweise Botenstoffe ausgeschüttet werden, die dem Appetit entgegen wirken können – so diverse Studien. Hundertprozentig bewiesen ist dies aber nicht.

Chili oder Cayenne-Pfeffer sind nicht nur tolle Gewürze. Das Capasaicin das in beiden enthalten ist soll den Appetit senken und gleichzeitig auch als eine Art Fatburner wirken.

Zitronen, Limetten oder Grapefruit können den „Yeeper“ auf Süßes hemmen. Überkommt einen der Heißhunger dann kann ein Glas Zitronenwasser unter Umständen dagegen helfen.

Natürlich gibt es noch viel mehr Lebensmittel, die als natürliche Appetitzügler wirken könnten. Die Wirkung ist dabei ganz unterschiedlich je nach Mensch und teils nicht wissenschaftlich bewiesen.

GC Ex, 1500 mg Garcinia Cambogia Extrakt, 90 Kapseln in...
  • HOCHDOSIERT: Mit 1500 mg Garcinia Cambogia je...
  • ANGEREICHERT MIT: GC Ex enthält zusätzlich Vitamin...
  • 100% EXVITAL: Wir garantieren ein Maximum an...

Vorsicht vor dubiosen Angeboten

Die gefährlichste Art der Appetitzügler sind die, die man meistens auf nicht ganz legalem Wege beschaffen kann, in dubiosen Internet Shops zum Beispiel. Hier handelt es sich meistens um verschreibungspflichtige (!) Arzneimittel, die Stoffe wie Norephedrin oder Phentermin enthalten. Gerade in der Fitnessszene findet man diese Appetithemmer relativ häufig, da sie nicht nur „satt“ machen sondern auch die Leistungsfähigkeit steigern.

Diese Art sollte man allerdings mit Vorsicht genießen und das ist wortwörtlich gemeint. Denn die Tabletten bergen ein hohes Abhängigkeitspotenzial und werden häufig über recht zweifelhafte Quellen bezogen. Nicht umsonst sind sie in Deutschland verschreibungspflichtig. Schon aus eigenem Interesse sollte man von „chemischen“ Appetithemmern die Finger lassen beziehungsweise vorher mit seinem Arzt darüber sprechen. Besser greift man in dem Fall zu natürlichen gut sättigenden Nahrungsergänzungen mit viel Ballaststoffen wie Cia Samen oder Leinsamen. Diese kann man einfach in einem Shake verarbeiten oder über den Joghurt streuen.

Wie lange sollte die Einnahme des Appetithemmers gehen?

5htp-appetithemmer-kapselnUm es gleich vorneweg zu nehmen: Appetitzügler je nach Art können eine Diät wenn dann UNTERSTÜTZEN. Nur weil man am Tag ein paar Tabletten oder Kapseln „einwirft“ nimmt man nicht gleichzeitig ab. Sie dienen nur der Nahrungsergänzung.

Gerade wer sich schwer tut, am Anfang einer Diät die Finger von Süßigkeiten oder anderen „Dickmachern“ zu lassen, kann am Anfang auf bestimmte Appetithemmer zurückgreifen. Diese sollten aber auf keinen Fall länger als vier Wochen eingenommen werden. Denn es kann durchaus sein, dass ein gewisser Gewöhnungseffekt eintritt. Viele positive Erfahrungen gibt es zum 5-HTP Griffona Extrakt beispielsweise, welches immer wieder zu diesem Zweck eingesetzt wird. Immer auf die Herstellerhinweise achten, was die Einnahme und Dosierung angeht!

» 5-HTP Griffona Extrakt kaufen: hier geht es zu unserer Empfehlung

Gleichzeitig sollte man mit einer Nahrungsumstellung beginnen. Denn nur dann können langfristige Erfolge erzielt werden. Wer zum Beispiel mit einer Diät beginnt (mit oder ohne Appetithemmer) und danach wieder genauso isst wie vorher, dem droht der gefürchtete Jojo-Effekt. Nimmt man Appetithemmer länger als über den empfohlenen Zeitraum ein, kann es durchaus sein, dass man direkt in eine Essstörung steuert

 

Die Vorteile kurz zusammengefasst:

  • Die Einnahme ist relativ einfach
  • Sie unterdrücken Heißhungerattacken
  • Manche steigern den Energieverbrauch und/oder den Fettabbau
  • Gerade für Menschen, die sich schwertun Finger von den Süßigkeiten zu lassen, können sie eine tolle Unterstützung sein

Aber natürlich gibt es auch Nachteile:

  • Können unter bestimmten Umständen der Einstieg in eine Essstörung sein
  • Nach einer gewissen Zeit tritt ein „Gewöhnungseffekt“ auf.
  • Es gibt Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Herzrasen

Appetithemmer mit guten Erfahrungen und Bewertungen

Folgende Appetithemmer haben gute bis sehr gute Bewertungen bekommen. Allerdings möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass die Tabletten beziehungsweise Kapseln immer nur unterstützend zu einer Diät und nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden sollten. Zudem sollte man den Beipackzettel aufmerksam studieren und wenn irgendwelche Nebenwirkungen auftreten das Mittel sofort absetzen und gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen.

Nutri Gluco Form mit Konjakt Extrakt

Inhaltsstoffe: Konjak-Glucomannan, Kapselhülle Hydroxypropylmethylcellulose, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren; Siliciumdioxid, Nicotinamid, Chrom-III-picolinat, Cyanocobalamin.

So wird es eingenommen: 30-60 Minuten vor der jeweiligen Mahlzeit 2 bis 3 Kapseln mit reichlich Flüssigkeit einnehmen.
Die Kapseln sind vegan und glutenfrei und werden in Deutschland hergestellt.

Das sagen die Anwender:

Die meisten Nutzer bestätigen, dass die Kapseln durchaus das Hungergefühl bändigen. Sie haben genau die richtige Größe und lassen sich dadurch angenehm schlucken. Zudem berichten die Anwender, dass sie während der Einnahme der Nutri Gluco Form Kapseln weniger Heißhunger auf Süßes hatten.

Allerdings wird auch nochmal darauf hingewiesen, dass dieser Appetitzügler nur unterstützend eingenommen werden sollte und man, wenn man das verlorene Gewicht nicht wieder drauf haben möchte, die Ernährung langfristig umstellen muss.

» Nutri Gluco Form kaufen:  hier geht es zu unserer Empfehlung

Garcinia Cambogia Extrakt Kapseln

garcinia-cambogia-appetithemmerInhaltsstoffe:  Garcinia Cambogia Extrakt, Kapselhülle (Hydroxypropylmethylcellulose), Nicotinamid, Zinkcitrat, Trennmittel (Magnesiumsalze der Speisefettsäuren), Riboflavin-5′-phosphat, Pyridoxinhydrochlorid, Chrom-III-chlorid.

So wird es eingenommen: 3 Kapseln pro Tag mit reichlich Flüssigkeit einnehmen.
Die Garcinia Cambogia Kapseln von gloryfell sind vegan und werden in Deutschland hergestellt.

Warnhinweise: Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite kleiner Kinder lagern. Ungeöffnet kühl und trocken aufbewahrt mindestens haltbar bis Ende: siehe Boden. Trocken und kühl lagern. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Das sagen die Anwender:

Garcinia Cambogia reduziert vielen Erfahrungen zufolge das Hungergefühl. Jedoch gibt es einige Unterschiede, was die subjektive Wirkung beim Einzelnen angeht. Allerdings sollten auch die Kapseln begleitend zu einer Diät beziehungsweise zu einer Ernährungsumstellung eingenommen werden. Zudem sollte zusätzlich Sport beziehungsweise mehr Bewegung in den Alltag integriert werden, denn langfristig ist dies die beste Taktik.

Hunger reduzieren mit Garcinia Cambogia?

Die Garcinia Cambogia Kapseln können auch von Menschen eingenommen werden, die einen etwas empfindlicheren Magen haben und eventuell auf andere Produkte mit Beschwerden reagieren. Außerdem wird der Stoffwechsel angeregt. Einige Nutzer berichten zudem, dass sie sich um einiges fitter fühlen und mehr Antrieb haben.

» Garcinia Cambogia kaufen: hier geht es zu unserer Empfehlung

[ratings]
Hat dir unser Beitrag gefallen?
[Total: 0 Average: 0]

Sebastian

Sebastian ist seit mehr als 20 Jahren leidenschaftlicher Sportler. Er beschäftig sich im allgemeinen mit Training, Trainingslehre aber auch gesunder Ernährung und Supplementen. Unser Experte für Nahrungsergänzungen & Medizin

weitere interessante Artikel

Back to top button
Close